Überspringen
Alle Pressemeldungen

Nordstil 2018: Trends und frische Impulse für den Einzelhandel

14.11.2017

Einmal volle Inspiration bitte! Vom 13. bis 15. Januar 2018 bietet die Nordstil zum Start ins Frühjahr mehr als „nur“ frische Produktideen. Wer die Lifestyle-Messe in Hamburg besucht, tankt in den Arealen „Nordstil Forum“ und „Nordstil Kreativ“ viel Wissen und neue Impulse. Im Fokus stehen aktuelle Trends, Marketingkonzepte und Praxistipps von namhaften Experten und Branchenstars.

Nordstil Forum
Nordstil Forum: Elmar Fedderke über Internet und Omnichannel

Wissensstopp Nummer eins ist das „Nordstil Forum“ in der Halle B1.0. Das hochkarätige Vortragsprogramm widmet sich an drei Messetagen den brennenden Fragen des stationären Einzelhandels. Über den „Kaufapparat 2018“ und „Merkwürdige Momente“ etwa referiert Björn Lockstein, Geschäftsführer der Hamburger Implizit GmbH. Der bekannte Retail- und Kommunikationsexperte überführt Erkenntnisse aus den Wissenschaften Neurologie, Psychologie und Soziologie in erfolgreiche Maßnahmen für den POS. Auf der Nordstil erklärt er unter anderem, warum bestimmte Ereignisse im Gedächtnis hängen bleiben und wie diese gezielt für die Kundenbindung eingesetzt werden können.

„Zum Aufbruch!“ ruft Stephan Triebe, Deutscher Meister der Floristen 2016, auf. In seinen Livepräsentationen veranschaulicht er, welche floristischen Trends im Frühjahr 2018 die Kunden im Ladengeschäft zum Shopping animieren. Seine Prognose: In den kommenden Monaten stehen kräftige, satte Farben im Einklang mit spannenden Materialkombinationen, lebendigen Formen und den blühenden Kostbarkeiten des Frühlings. Um die besonderen Chancen am POS geht es auch den Referenten Peggy Hoyer, Stefan Pach und Burkhard Treude. Sie führen aus, wie der Fachhandel attraktive Anreize für seine Kunden schafft und unter welchen Umständen das Verkaufen von Mensch zu Mensch besser funktioniert.

Wie „Online + Offline = Gemeinsam stark!“ werden, erläutert Tim Lagerpusch, Mitbegründer der SugarTrends GmbH. Zur Nordstil gibt er wertvolle Einblicke in das Wirken seines Online-Marktplatzes und berichtet von Erfolgsgeschichten einzigartiger Ladengeschäfte. Weitere Beiträge zum Thema Internet und Omnichannel liefern die Experten Elmar Fedderke und Berthold Blesenkemper.

Nordstil-Kreativ
Nordstil-Kreativ: Besucher beim Ausprobieren und Basteln

Kreativ für den Handel

Der zweite Stopp für Wissensdurstige ist das Areal „Nordstil Kreativ: Hobby und Basteln“ in der Halle A3. Hier dreht sich alles um den Megatrend DIY sowie um praxisnahe und leicht umsetzbare Dekorationsideen für den POS. In anschaulichen Livepräsentationen und Praxisworkshops erfahren die Besucher das Wichtigste über die aktuellen Basteltrends, probieren die Techniken selbst aus und lernen viele wirkungsvolle Dekorationsideen kennen.

Die Workshops reichen von Handlettering und Makramee über Porzellanmalerei bis hin zu neuen Ideen rund ums Verpacken und Präsentieren. Mit dabei sind unter anderem die Verpackungstrainerin Gudrun Rohsmöller, die DIY-Bloggerin Daniela Müller sowie die Party- und Home-Stylistinnen Simone Schneider und Stefanie Lautenschläger. Wer dem Messetrubel entfliehen möchte, entspannt im Kurs „Zentangle“ mit der Künstlerin Beate Winkler.

Trend trifft Praxis

Die Brücke zwischen den Wissensarealen „Nordstil Forum“ und „Nordstil Kreativ“ bilden vier praxisorientierte Trendpräsentationen in der Halle A3: In der Installation „Zum Aufbruch!“ beispielsweise setzt Stephan Triebe seine Floristik-Trends für das Frühjahr 2018 so eindrucksvoll wie nachvollziehbar um. Unter den Titeln „Die alljährliche Grillsaison“ und „Fashion vs. homedecor?“ demonstrieren zum Beispiel die Set-Stylistin Maria Struck und der Fotograf Sascha Polzin, wie der Handel mit geschickten Inszenierungen neue Zielgruppen ansprechen kann. Sie zeigen, welche Produkte, Styles und Accessoires zusammen passen, welche Wirkung Licht hat und welche praktischen Umsetzungsmöglichkeiten es gibt.

Alle Details zum Programm finden Sie unter:

https://nordstil.messefrankfurt.com/events

Fragen?

Informieren Sie sich unter nordstil.messefrankfurt.com.

Rückfragen richten Sie gerne an nordstil@messefrankfurt.com.


Hinweis für Journalisten:

Weitere Informationen zur Nordstil finden Sie unter:

www.nordstil.messefrankfurt.com/journalisten.


Folgen Sie der Nordstil auf Twitter mit dem Hashtag #nordstil18:

www.twitter.com/nordstil

 

Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg

Die Nordstil (13. bis 15. Januar und 11. bis 13. August 2018) ist die regionale Orderplattform für den Norden. Sie verfügt über ein umfassendes Produktangebot gegliedert in die Produktbereiche Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie, Küche & Genuss, Entspannung & Pflege sowie Schmuck & Mode. Für den Einzelhandel zwischen Weser, Elbe, Harz und dem Öresund ist die Nordstil der regionale Ordertermin für das Frühjahr- und Sommergeschäft, sowie für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft.

 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.300 Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von annähernd 647 Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de