Überspringen
Alle Pressemeldungen

Einfach und effizient statt aufwendig und teuer

18.06.2018

Die Kombination der vielen Innovationen und Trends auf der Nordstil zu einer einzigartigen Inszenierung wirkt sich positiv auf das Orderinteresse der Kunden aus. Wie eine solche Produktpräsentation auf einfache Art und Weise umgesetzt und dann am Point-of-Sale (POS) reproduziert werden kann, präsentieren zehn namhafte Marken im Village in der Halle A4. Im Nordstil Forum finden Besucher zudem spannende Vorträge rund um Kundenkommunikation und die Gestaltung des POS.

Das Village auf der Nordstil: Der Marktplatz ist vor allem auch ein Kontaktpunkt
Das Village auf der Nordstil: Der Marktplatz ist vor allem auch ein Kontaktpunkt

Vom 11. bis 13. August 2018 zeigen zehn renommierte Unternehmen, wie Trends und Innovationen im Einzelhandel ansprechend präsentiert werden können. Für ein stimmiges Gesamtkonzept braucht es oft keine aufwendigen Installationen, viel wichtiger sind leicht umsetzbare, kreative und letztlich effiziente Gestaltungsansätze. Genügend Anregungen dafür finden Besucher bei den diesjährigen Village-Teilnehmern Donkey Products, Frohstoff, Gift Company, Good old friends, Nogallery, Paperproducts Design, Philippi, Räder, Raumgestalt und Sompex. Im Rahmen der neuen Aufplanung der Halle A4 erhält das Village einen neuen Standort an den Ständen B61 und B71. „Auch in diesem Jahr wird das bewährte Village-Konzept in neuem Glanz, an neuer Stelle erstrahlen“, so Kathrin Völker, Geschäftsführerin der Firma Räder. „Auf der gemeinsamen Marktplatzsonderfläche präsentieren die zehn Unternehmen die Weihnachtsware und Neuheiten für die zweite Jahreshälfte, um dem Handel Inspirationen zur Warenpräsentation am POS zu geben.“

Facettenreiches Vortragsprogramm im Nordstil Forum
Weitere Ideen und Impulse für die Gestaltung des POS finden Besucher während des umfangreichen Vortragsprogrammes im Nordstil Forum. Das erfolgreiche Format setzt an jedem Messetag einen neuen Schwerpunkt: Am ersten Tag legen die Veranstaltungen den Fokus auf Design, Trends und Innovationen; an den Tagen darauf geht es weiter mit den Themen Kundenkommunikation und Verkaufskompetenz sowie Omnichannel und Ladenkonzepte. Experten aus den verschiedenen Bereichen präsentieren Trends und zeigen, wie sie wirkungsvoll in Szene gesetzt werden können, um Interesse in Kaufabsicht umzuwandeln.
Es lohnt sich, einen Blick auf das vielseitige Programm zu werfen. Dieses finden Sie angehängt als PDF.
Die Nordstil findet vom 11. bis 13. August 2018 statt.

Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg
Die Nordstil (11. bis 13. August 2018) ist die regionale Orderplattform für den Norden. Sie verfügt über ein umfassendes Produktangebot gegliedert in die Produktbereiche Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie sowie Schmuck & Mode. Für den Einzelhandel zwischen Weser, Elbe, Harz und dem Öresund ist die Nordstil der regionale Ordertermin für das Frühjahr- und Sommergeschäft, sowie für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft.


Hinweis für Journalisten:
Weitere Informationen zur Nordstil finden Sie unter:
www.nordstil.messefrankfurt.com/journalisten.
Folgen Sie der Nordstil auf Twitter mit dem Hashtag #nordstil:
www.twitter.com/nordstil


Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017
Weitere Informationen:
www.messefrankfurt.com | www.congressfrankfurt.de | www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen