Überspringen
Alle Pressemeldungen

Glanzlichter fürs Sortiment

23.05.2018

Den Kunden immer wieder Neues im Sortiment zu bieten, ist gar nicht so einfach. Auf der Nordstil sorgen Areale wie die Nordlichter und Nordstil kreativ für jede Menge Abwechslung für die Einkäufer. Während die Nordlichter ihre frischen, originellen Produktideen vorstellen, gibt die Plattform Nordstil kreativ Impulse zum aktuellen Do-It-Yourself-Trend.

Nordlicht „Buchstabenorte“ zeigt Hamburg mal von ganz anderer Seite.
Nordlicht „Buchstabenorte“ zeigt Hamburg mal von ganz anderer Seite.

Vom 11. bis 13. August stellen sich rund 40 ausgewählte Manufakturen, Designer, Start-ups und Hochschulabsolventen im Areal der Nordlichter in Halle A4 vor. Vom innovativen Schlüsselbund, über trendige Taschen und Postkarten, Schmuck oder schöne Deko- und Wohnaccessoires ist dort alles vertreten. Gemeinsam ist ihnen eine ganz besondere Note. Denn darauf legt Peter de Vries, Kurator des Areals und selbst Textildesigner und Dozent an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, höchsten Wert: „Alle Produkte, die hier gezeigt werden, haben etwas Außergewöhnliches. Ein gewisses Etwas, das sie vom Mainstream abhebt. Sie haben das Potential zu den Glanzlichtern eines jeden Sortiments zu werden.“

Die Nordlichter kommen aus Dänemark, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz. „Es freut mich sehr, dass wir diesmal so viele dänische Unternehmen für das Nordlichter-Areal gewinnen konnten“, so der Wahl-Hanseat de Vries. Außerdem sind auch Studierende aus dem Bereich Textil-Design der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg vor Ort. Sie zeigen ihre ersten kreativen Entwürfe zum Thema „Light and Day“ im Umfeld der Nordlichter.

Verpackungstrainerin Gudrun Rohsmöller gibt Besuchern Tipps für kreatives Verpacken.
Verpackungstrainerin Gudrun Rohsmöller gibt Besuchern Tipps für kreatives Verpacken.

Nordstil Kreativ – die Plattform für DIY-Ideen

Was genau ist eigentlich ein „Bullet Journal“? Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Handlettering“? Und warum sind Stempel plötzlich so angesagt? Im Areal Nordstil kreativ: Hobby & Basteln in Halle A3 werden diese und viele weitere aktuelle Trendthemen vorgestellt. In anschaulichen Livepräsentationen und Workshops können die Teilnehmer selbst Hand anlegen und die neuen Techniken und Bastelmaterialien ausprobieren. Wichtige Impulse, die die Händler direkt an ihre Kunden weitergeben können. Aber auch Tipps und Anregungen rund ums Verpacken und Präsentieren am Point of Sale sind Teil der Workshops. Mit dabei sind unter anderem die Verpackungstrainerin Gudrun Rohsmöller, die Künstlerin Beate Winkler, die DIY-Expertin Sarah Senftleben von HobbyFun sowie die Party- und Homestylistinnen Simone Schneider und Stefanie Lautenschläger.

Die Nordstil findet vom 11.-13.8.2018 statt.

 

Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg

Die Nordstil (11. bis 13. August 2018) ist die regionale Orderplattform für den Norden. Sie verfügt über ein umfassendes Produktangebot gegliedert in die Produktbereiche Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie sowie Schmuck & Mode. Für den Einzelhandel zwischen Weser, Elbe, Harz und dem Öresund ist die Nordstil der regionale Ordertermin für das Frühjahr- und Sommergeschäft, sowie für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft.

Hinweis für Journalisten:

Weitere Informationen zur Nordstil finden Sie unter:

www.nordstil.messefrankfurt.com/journalisten.

Folgen Sie der Nordstil auf Twitter mit dem Hashtag #nordstil:

www.twitter.com/nordstil

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an rund 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 661* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und einem internationalen Vertriebsnetz unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau, Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. * vorläufige Kennzahlen 2017

Weitere Informationen:

www.messefrankfurt.com  |  www.congressfrankfurt.de  |  www.festhalle.de

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen