Überspringen
Alle Pressemeldungen

Nordstil findet im September 2020 statt; Tendence folgt im Sommer 2021

09.06.2020

Grünes Licht aus Hamburg: Die Nordstil wird vom 5. bis 7. September 2020 in Hamburg stattfinden. Damit steht in Deutschland der erste Ordertermin für die Konsumgüterbranche seit Ausbruch der Pandemie fest. In diesem Jahr findet die beliebte Orderplattform Corona-bedingt ohne Rahmen- und Vortragsprogramm statt. Die Tendence wird im Sommer 2021 in zeitlicher Nähe der Frankfurt Fashion Week durchgeführt, die nächstes Jahr mit dem Wechsel der Modemessen von Berlin nach Frankfurt ihre Premiere am Main feiert.

Vom 5. bis 7. September 2020 findet die Nordstil in Hamburg statt und bildet damit den Startschuss für die ersten regionalen Konsumgütermessen in Deutschland seit Ausbruch der Pandemie. Den Weg für diese positive Wendung ebneten entscheidende Beschlüsse der deutschen Bundesregierung sowie der lokalen Behörden, die über die Durchführung individuell auf Landesebene entscheiden. Dank eines ausgefeilten Schutz- und Hygienekonzepts sind die Voraussetzungen für die Durchführung der Nordstil erfüllt.

„Messen sind insbesondere in diesen Zeiten entscheidende Business-Plattformen zur Wirtschaftsförderung. Wir freuen uns deswegen sehr über das grüne Licht aus der Politik und den Vorrang von Messen gegenüber anderen Großveranstaltungen. Auch wenn in diesem Jahr aufgrund des Gesundheitsschutzes auf sämtliche Sonderpräsentationen und Vortragsareale verzichtet werden muss, dürfen wir bereits in drei Monaten der Konsumgüterbranche diesen ersten und dringend benötigten Ankerplatz zur Verfügung stellen“, so Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition. Philipp Ferger, Bereichsleiter der Nordstil und der Tendence, ergänzt: „Während der gesamten Entscheidungsfindung standen wir im engen Austausch mit Handelsverbänden und Ausstellern. Das positive Feedback auf die finale Entscheidung für die Nordstil zeigt den hohen Bedarf der Branche, nach monatelangen Messeausfällen zu ordern und insbesondere im persönlichen Gespräch wieder neue Kontakte zu gewinnen.“

Die Sommer-Nordstil findet in diesem Jahr vom 5. bis 7. September 2020 statt.

Die nächste Ausgabe der Tendence wird auf Sommer 2021 verschoben und in zeitlicher Nähe der ersten Frankfurt Fashion Week durchgeführt. Der Wechsel der Berliner Modemessen nach Frankfurt wurde jüngst verkündigt. Die Tendence in zeitlicher Nähe der Frankfurt Fashion Week durchzuführen, bietet dabei beste Voraussetzungen für einen konzeptionellen Neustart eines Veranstaltungsformats im Lifestyle-Bereich. „Gerade deshalb haben wir entschieden, die gesamte Kraft in diesen Relaunch zu stecken, anstatt sich auf eine nur in Teilen von der Branche gewünschte, Corona-bedingt deutlich reduzierte Ausgabe der Tendence in diesem Jahr zu konzentrieren“, so Ferger weiter.

Presseinformationen & Bildmaterial:

http://messefrankfurt.com/journalisten

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel

Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen.

www.conzoom.solutions

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2019

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen