Überspringen
Alle Pressemeldungen

Volle Kraft voraus in bester Orderlaune: hohe Besucherzufriedenheit auf der Nordstil

13.01.2020

Beste Orderlaune und inspirierende Sortimentsideen für das Frühjahrs- und Sommergeschäft im Gepäck: Mit hoher Zufriedenheit auf Fachbesucher- und Ausstellerseite hat die Winter-Nordstil für den Handel im Norden die Weichen gestellt.

Besucher in bester Orderstimmung in der neuen Gourmet-Hallenebene B2.1
Besucher in bester Orderstimmung in der neuen Gourmet-Hallenebene B2.1

Mit rund 19.000 Fachbesuchern [1], hohen Orderzahlen und geballtem Branchenaustausch ebnet die Winter-Nordstil 2020 der Konsumgüterbranche des Nordens einen erfolgreichen Jahresbeginn. Die vorwiegend aus Norddeutschland und Skandinavien kommenden Händler starteten in der Elb-Metropole mit voller Kraft voraus in ein erfolgreiches neues Geschäftsjahr – mit den neuesten Produkten von 900 [2] größtenteils deutschen sowie niederländischen und skandinavischen Ausstellern an Bord.

„Wir freuen uns sehr, dass die hohe Besucherqualität und -frequenz der diesjährigen Veranstaltung vor allem eins zeigt: In Zeiten anhaltend guter Konsumlaune beweist die Nordstil mehr denn je ihre fest verankerte Rolle als wichtigste Order- und Austauschplattform des Nordens“, so Philipp Ferger, Bereichsleiter Nordstil. Das Jahr 2019 war trotz konservativer Konjunkturprognosen ein sehr erfolgreiches Jahr für den Handel. Der Gesamtumsatz legte nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes um mehr als drei Prozent zu und die Weihnachtsumsätze überstiegen die 100 Milliarden-Euro-Grenze. Davon profitierte auch der Norden, wo der Handelsverband Nord für das Ende des vergangenen Jahres von Umsatzsteigerungen um ebenfalls drei Prozent ausgeht. Das gute Weihnachtsgeschäft äußerte sich auf der Nordstil in hohen Orderzahlen seitens der Besucher. Die Zufriedenheit der Fachbesucher war auf einem sehr hohen Niveau und die Einschätzung der Branchenkonjunktur ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich angestiegen.

Aber auch Shopping-Events wie der Black Friday oder der Valentinstag waren 2019 sehr starke Umsatztreiber und zeigen: Die Bedeutung von Inszenierungen und Einkaufserlebnissen nimmt zu. Die Nordstil hat sich in dieser Hinsicht als Lern-, Kontakt- und Austauschplattform bestens etabliert und bot auch in diesem Jahr mit ihren Live- und Trendpräsentationen den Besuchern einen wertvollen Überblick über Marktchancen im regionalen Einzelhandel.

Ausstellerstimmen

Halle A2 (Geschenke & Papeterie)

Joerg Felting, Teamleitung Field Sales Nord, Edding

„Die Nordstil ist für uns seit Jahren ein wichtiges Messeevent für den direkten Austausch mit unseren Kunden im Norden. Die diesjährige Veranstaltung bot eine ideale Plattform, um das neue farbenfrohe Pastell-Sortiment von Edding vorzustellen – besonders interessant für jene Besucher, die bereits jetzt das Frühjahrs- und Ostergeschäft im Fokus haben. Unser Fazit ist sehr positiv. Das Team war durchgängig in Kundengesprächen und erreichte neben Stammkunden eine Vielzahl an Neukunden vorwiegend aus dem Raum Hamburg.“

Halle A4 (Stil & Design)

Shamika Dhuri, Sales and Business Development, Forrest & Love

„Unser Stand in der Halle Stil & Design führte uns erfolgreich mit unserer Hauptzielgruppe zusammen: gehobene Concept-Stores in Hamburg und Umgebung mit Fokus auf Feinkost. Die erneute Teilnahme an der Messe war ein voller Erfolg: Bereits am ersten Tag erreichten wir den Gesamtumsatz aus dem Vorjahr. Zusätzlich entstanden einige interessante Neukontakte mit Distributoren aus Dänemark und Belgien.“

Halle B2.1 (Haus & Garten)

Sabrin Neubauer, Co-Gründerin, Gewürzglück

„Wir sind ein junges Unternehmen aus Bayern und bedienen mit unserer Kombination aus Feinkost und Geschenkartikel eine klare Nische. Die Nordstil ist unsere Chance, um insbesondere Händler aus touristischen Hafenstädten im Norden zu erreichen. Wir waren im Vorfeld sehr gespannt, wie sich der Wechsel in die neue Halle auf unser Geschäft auswirkt. Unser Fazit: Der Spagat zwischen beiden Gourmet-Hallen ist absolut gelungen. Es herrschte sehr reger Durchgangsverkehr. Messen konnten wir dies insbesondere daran, wie viele Neukunden wir gewonnen haben. Denn unsere Stammkunden finden uns sowieso.“

Halle B7 (Schmuck & Mode)

Peggy Wendel, Sales, TazTrade

„Als niederländischer Hersteller von Strandtaschen und Badetüchern war es uns in diesem Jahr besonders wichtig, unsere Marke Happiness im Rahmen eines Gemeinschaftstands mit Showroom 019° zu präsentieren. Seit Ende 2019 ist der Modegroßhändler aus Hamburg unser Vertriebspartner. Der gemeinsame Markenauftritt auf der Nordstil war ein voller Erfolg. Wir konnten sehr viele Neukunden aus den touristischen Inselgebieten des Nordens gewinnen.“

Nordstil Trends 2020

Im Zentrum der Trends rund ums Schenken, Dekorieren und Genießen stehen Dinge, die uns ein gutes Gefühl vermitteln. Ruhige, natürliche Farben wie Weiß, Creme, Beige und Sand sorgen für Harmonie und Entspannung. Glanzpunkte setzen Metallic-Veredelungen in Gold und Kupfer. Eine besondere Rolle spielt „Classic Blue“ – die Pantone-Farbe 2020. Der souveräne Ton verleiht den aktuellen Lifestyle-Trends einen eleganten, maritimen Touch. Dazu sprudeln zum Frühling hin vitalisierende Quellen in knalligem Karmin- und Orangerot sowie hellen Blau-, Mint- und Grüntönen. Zusammen mit „Classic Blue“ machen sie Lust auf Sommer und Meer.

Noch stärker als bisher treten Texturen in den Vordergrund. Spannende gestrickte oder gewebte Textilien treffen dabei auf handschmeichelndes Samt, Plüsch und Cord. In der Papeterie unterstreichen griffige Qualitäten die kreativen Motive. Hand in Hand dazu geht der wichtige „Handicraft-Look“. In den zeitgeistigen Designs zeigen Objekte aus Holz, Keramik und Metall ursprüngliche und handwerkliche Aspekte, Spitze und Häkelarbeiten wirken jung und frisch. Und natürlich ist Achtsamkeit beim Konsum ein Must für heutige und kommende Generationen. Vor allem bei jungen Labels stehen Re- und Upcycling sowie nachhaltige Materialinnovationen im Mittelpunkt der Kollektionen von Taschen, Rucksäcken und persönlichen Accessoires.

Die nächste Sommer-Nordstil findet vom 25. bis 27. Juli 2020 und die nächste Winter-Nordstil vom 16. bis 18. Januar 2021 statt.

[1] FKM-zertifiziert, im Winter 2019 besuchten 19.185 Einkäufer die Nordstil

[2] FKM-zertifiziert, im Winter 2019 stellten 965 Aussteller auf der Nordstil aus

Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg

Die Nordstil ist die regionale Orderplattform für den Norden. Sie verfügt über ein umfassendes Produktangebot gegliedert in die Produktbereiche Haus & Garten, Stil & Design, Geschenke & Papeterie sowie Schmuck & Mode. Für den Einzelhandel zwischen Weser, Elbe, Harz und dem Öresund ist die Nordstil der regionale Ordertermin für das Frühjahr- und Sommergeschäft, sowie für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft.

Hinweis für Journalisten:

Weitere Informationen und Bildmaterial zur Nordstil finden Sie unter:

www.nordstil.messefrankfurt.com/journalisten

Folgen Sie der Nordstil auf Twitter: www.twitter.com/nordstil

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel

Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen.

www.conzoom.solutions

Der digitale Marktplatz Nextrade

Das neue digitale Order- und Datenmanagement Nextrade für Lieferanten und Händler der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr.

www.nextrade.market

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2019

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen